HEIRATEN AUF EINEM SCHIFF

Eine Kapitänstrauung ist eine freie Trauung, für die sich Paare entscheiden können, die einander das Jawort in einer maritimen Zeremonie geben wollen. Die Kapitänstrauung hat wie auch die kirchliche Trauung keinen rechtswirksamen Charakter. Wer die staatliche Eintragung möchte, geht auf jeden Fall zum Standesamt. Eine darauf folgende Kapitänstrauung kann der zeremonielle Höhepunkt eines jeden Hochzeitsfestes werden.

Im Jahr 2007 erschien in einer Berliner Tageszeitung ein Interview mit Kapitän Stefan Vens zum Thema Schifffahrt auf der Spree. Ein Brautpaar las es und suchte über die Zeitungsredaktion den Kontakt zu Stefan Vens, weil sie die großartige Idee hatten, sich von ihm auf der Spree trauen zu lassen. Man traf sich zum Traugespräch, und alle Vorkehrungen wurden getroffen. Kapitän Vens entwickelte eine individuelle Zeremonie und am 15. September 2007 traute er Petra und Michael vor der Insel der Liebe gegenüber der Halbinsel Stralau. Sie waren sein erstes Brautpaar.

tl_files/img/DSC_0752-bea-10x15.jpg

     Kapitän Stefan Vens

  • fährt auf der MS John Franklin seit 2016 das Bildungsprojekt Wunderkammerschiff (www.wunderkammerschiff.de) auf allen Wasserwegen durch Brandenburg,
  • kreiierte als Rundfahrtenmoderator und Schiffsführer 15 Jahre lang die Große Einstündige Stadtrundfahrt auf der Spree in Berlin-MItte,
  • fuhr mit dem Großtoppsegelschoner Fridtjof Nansen (www.fnansen.de) über den Atlantik und gehörte dort zur Stammcrew,
  • ist gelernter Schauspieler und zog schon vor Mauerfall aus Wesel am Rhein nach Berlin,

Vielleicht schauen Sie zunächst, ob Ihnen eine maritime Zeremonie zusagt.